Geothermie – eine Chance für den Kanton Thurgau?


21. Juni 2011

Geothermie – eine Chance für den Kanton Thurgau?

Zeit: 17:00 Uhr
Ort: Bohrplatzbesichtigung in Schlattingen (bei Grob Gemüse + Landbau, im Bodenacker an der Hauptstrasse Schlattingen–Diessenhofen), anschliessend (19.15 Uhr) Vorträge im Rathaussaal Diessenhofen

Geothermie – eine Chance für den Kanton Thurgau?

Am Anfang war das Feuer! Feuer war die erste vom Menschen kontrollierbare Energieform. Feuer braucht es auch für neue Projekte und das Erschliessen neuer Energiequellen. Neben Feuer braucht es aber auch Mut und unternehmerisches Handeln. Beides hat der Gemüsebauer Grob in Schlattingen für seinen Betrieb bewiesen, indem er die Wärme aus der Tiefe nutzen will, um seine Gewächshäuser zu beheizen. Mit einer Sondierbohrung wird derzeit geprüft, ob der Standort Schlattingen für das Anzapfen der Tiefenwärme geeignet ist.

Die Tiefengeothermie gilt als unerschöpfliche, erneuerbare und einheimische Energiequelle, diese zu nutzen, eröffnet uns und insbesondere unserer Wirtschaft neue Perspektiven. Wenn es gelingt, diese Wärmeenergie direkt zu nutzen oder sogar Strom daraus zu gewinnen, kann die Abhängigkeit von ausländischen Energien reduziert werden. Die fossilen Energieträger werden beispielsweise oft aus krisengeschüttelten und von Kriegen geprägten Gebieten gefördert, sind starken Preisschwankungen unterlegen und die Verfügbarkeit ist vom politischen Kalkül von oft selbsternannten Herrschern geprägt.

Wir tun also gut daran, uns auf unsere eigenen Energieressourcen zu besinnen und die Wind-, Wasser-, Sonnen-, Biomasse- und eben auch die Tiefenenergie zu nutzen.

Nun bekommen wir die einmalige Gelegenheit, den Bohrplatz der Geothermie-Sondierbohrung in Schlattingen zu besichtigen. Im Anschluss daran erhalten wir in den Fachreferaten Einblick in die Erschliessungstechnik und die Nutzungspotenziale der Tiefengeothermie.

Andrea Paoli, Leiter Abteilung Energie Kanton Thurgau

Geothermiebohrung Schlattingen – Stand der Arbeiten und erste Ergebnisse
Dr. Bernd Frieg

Erdwärme als neue Energiequelle für die Grob Gemüse + Landbau, Schlattingen TG
Erich R. Müller

Tiefengeothermie im Kanton Thurgau – Möglichkeiten und Herausforderungen
Dr. Roland Wyss