Oberflächentechnik

Sonderveranstaltung vom 29. November 2017 bei der Sunnen AG in Ennetaach

Schlüsseltechnologie für viele Branchen


«Werkstoffe – Grundlage für Innovation» – so lautete das Schwerpunktthema des diesjährigen Thurgauer Technologietages im März. Mit der Sonderveranstaltung vom 29. November 2017 hat das Thurgauer Technologieforum das Thema nochmals unter einem besonderen Aspekt aufgegriffen: Oberflächen bestimmen zum Beispiel als Funktionsträger die Wertigkeit von Produkten. Für die Industrie ist die Oberflächentechnik eine Schlüsseltechnologie mit Anwendungsbereichen in vielen Branchen. An der Sonderveranstaltung zeigte zunächst Jürg Huber, Global Marketing und Sales Director der gastgebenden Sunnen AG, nach einem Firmenrundgang den Nutzen der Kreuzschleiftechnologie. Anschliessend berichtete Empa-Forscher Patrik Schmutz über neue Entwicklungen in der Korrosionsforschung. Er hat neue Methoden vorgestellt, mit denen Korrosionsschäden bestimmt werden können. Ralf Altheimer, Geschäftsführer der Eposint AG, zeigte zum Schluss, wie durch die gezielte Wahl des richtigen Schichtwerkstoffes Oberflächen spezifische Eigenschaften erhalten, zum Beispiel eine Antihaftwirkung oder eine Schutzwirkung gegen Chemikalien.

 

Jörg Huber, Sunnen AG, im Gespräch mit einem Besucher der Sonderveranstaltung, 29.11.2017
Sondveranstaltung 29.11.2017
Sonververanstaltung 29.11.2017
Sonververanstaltung 29.11.2017
Sonververanstaltung 29.11.2017
Sonververanstaltung 29.11.2017
Sonververanstaltung 29.11.2017
Die Referenten Patrik Schmutz, Jörg Huber und Ralf Altheimer, Sonderveranstaltung 29.11.2017
Im Gespräch: Patrik Schmutz, Jürg Huber und Jörg Güttinger, Sonderveranstaltung 29.11.2017